Erweiterte Dateiattribute von Dokumenten unter Mac OSX entfernen

Auf meinem Mac hatte ich bis vor kurzem ein kleinen Problem mit einem Dokument. Bei diesem besagten Dokument konnte man alles machen. Lesen, schreiben, ändern, etc. Einfach alles. Soweit so gut. Das Dokument besitzt erweiterte Dateiattribute (extended attributes) und wird wie die .DS_Store Dateien mit einem @-Symbol gekennzeichnet. Aussehen tut das so:

1
-rw-r--r--@ 1 user:group 1234 filename

Nun könnte man meinen es störe keinem und arbeitet einfach weiter. Mich wurmte es und wollte das Problem beheben. Hierzu in diversen Manuals nachgelesen und tausende Möglichkeiten gesucht. Anscheind wurde bei meinem Dokument ein Quarantäne-Bit gesetzt und mit einem @ (AT)-Symbol gekennzeichnet. Den Grund habe ich bislange nicht finden können. Klar für mich war, dass ich das Bild in diesem Falle von einem Smartphone auf das Macbook kopiert hatte. Um sich die Attribute der Datei anzeigen zu lassen gibt es einen Befehl: xattr

1
Aufruf: xattr filename

Die Ausgabe kommt prompt mit:

1
Ausgabe: com.apple.quarantine

Eine Datei kann aber auch noch weitere Attribute wie zu Beispiel Metadaten enthalten. Um dann eventuell nur eine Option löschen zu wollen kann das Dokument mit der Option -d und dementsprechenden Attribute löschen.

1
xattr -d com.apple.quarantine filename

Möchte man allerdings alle erweiterten Dateiattribute löschen so muss man die Option -c und dem Dokumentennamen wählen:

1
xattr -c filename

Weitere Optionen zu diesem Befehl gibt es noch mit: xattr –help.

Antivirenprogramme löschen Systemdateien

Normalerweise geht man davon aus, dass ein Antivirenprogramm nur Schädlinge auf einem heimischen Arbeitsplatzcomputer löscht. Jedoch die Programme von GData und Bitdefender löschen unter anderem auch gern mal die ein oder andere Systemdatei. Es handelt sich um die “Winlogon.exe”-Datei, welche sich im Systemordner von Windows befindet.

winlogon

Continue reading →

Meine CISCO CP-7960G Konfiguration

Ich habe Heute mein CISCO CP-7960G mit der neuen P0S3-08-10-00 SIP-Firmware vom 21.10.2008 versehen. Wurde ja auch langsam Zeit – nach über 8 Monaten nichts tun!

Im Vorwege müssen noch ein paar Einstellungen getroffen werden. In erster Linie besorge Dir einen Servicevertrag bei einem CISCO Partner in deiner näheren Umgebung. Meist gibt es hierfür ein paar Aktionen wie z.B.: 3 Jahre Service für 20 € (Euro).

Continue reading →

.MSI Dateien entpacken

Manchmal kommt es vor, dass man .msi Dateien entpacken muss, um an die CAB-Datei heranzukommen. Klar wäre es einfacher, wenn man Programme nutzt, die das können wie z. B.: Speedcommander oder TotalCommander. Aber es gibt auch einen anderen Weg!

1
msiexec /a programm.msi /qn TARGETDIR="c:\temp"

Das Programm mit dem Namen „programm.msi“ wird im Verzeichnis „c:\temp“ entpackt. Natürlich kann man noch weitere Option zu diesem Befehl hinzufügen. „msiexec“ bietet natürlich noch mehr! Siehe dazu die Programmreferenz (msiexec /?).

Foxit Reader 3,0

Seit heute Morgen ist der meiner Meinung nach schnellste PDF-Reader namens „Foxit Reader“ in der Revision 3.0 für Microsoft Windows erschienen. Neben den herkömmlichen PDF-Dokumenten kann der Foxit Reader jetzt auch Multimedia Inhalte wie Filme, Animationen & Filme wiedergeben/abspielen. In großen PDF-Dokumenten, wo man immer die Übersicht verliert erhält man nun eine Thumbnail-Übersicht als Panel links neben dem eigentlichen Hauptdokument.

Foxit Reader gibt es in zwei Varianten (Standardversion: Kostenlos / Pro-Version: $US 39,-) und ist im Gegensatz zum Adobe Acrobat Reader (26,3 Megabyte) mit rund 4 Megabyte recht klein. Verfügbar ist der Foxit Reader für Microsoft Windows ME/2000/XP/2003/Vista.