Netzwerkkartenzuweisung unter Debian zurücksetzen

Ich arbeite viel mit virtuellen Linux-Images und bei der Netzwerkkonfiguration einiger Images gibt es meist mit der Zuweisung von Netzwerkkarten probleme. Damit ich den zu löschenden Eintrag nicht vergesse und zukünfig auch mal wiederfinde kommt er kurzerhand in das Blog.

1
rm /etc/udev/rules.d/70-persistent-net.rules

Nach Booten des jeweiligen Linux-Computers wird die Zuweisung der Netzwerkkarten wieder beginnend mit eth0 zugewiesen. Have fun.

Lumension Security Scanner

Lumension bietet einen kostenlosen Sicherheitsscanner an, der das Netzwerk analysiert, Sicherheitsrisiken und Schwachstellen aufzeigt. Der Scanner prüft unter anderem Betriebssysteme (BSD, Unix, CISCO, HP, IBM, RHEL, MacOSX, OpenSuSE, Windows und viele weitere), Anwendungen und Sicherheitsrichtlinien. Die Testversion basiert auf ein VMware ACE-Image und ist ca. 3,33 Gigabyte groß. Ich bin gerade dabei mir die Software zu ordern und werde diese in den nächsten Tagen testen. Ach ja, um die Software herunterladen zu können seit ihr gezwungen deine persönliche Kontaktinformationen (Name, Email, Telefonnummer, Firma, Tätigkeit, etc.) hinterlassen.

Beep abschalten

Guten Morgen,

wer mit virtuellen Maschinen arbeitet und keine Soundkarte installiert hat kann mit einem simplen Befehl den Dienst des „Beep“s abschalten. Dazu ist es erforderlich, dass man die Kommandozeilenebene kurz öffnet und folgenden Befehl ausführt:

net stop beep

Der Dienst wurde beendet und es wird bis zum nächsten Systemstart kein „Windows-Beep“ erfolgen.

Screenshots in VMware Fusion machen

Die liebe Nutzerin „keks“ im Bluecons Headquarter V3 war auf der Suche nach einer Möglichkeit mit VMware Fusion Bildschirminhalte (Screenshots) als Bilder zu speichern. Kurz in allen Suchmaschinen recherchiert und auch gleich etwas gefunden.

Es soll ja wirklich einige Mac-User geben, die mit VMware Fusion Microsoft Windows emulieren und Programme in einer VM (Abbild eines Betriebssystems) laufen lassen, mit denen sie arbeiten müssen. Scheint jedenfalls so. Mark Pith berichtet auf seiner Webseite, dass man die Taste „F13“ nutzen könne. Leider hat das Mac-Book-Pro Keyboard keine „F13„-Taste. Im Internet gibt es aber ein kostenloses Programm namens SharpKeys mit denen man einzelne Tasten so programmieren kann.

In diesem Beispiel wurde die Taste „F8“ gewählt (die Taste „Fn“ muss zusätzlich gedrückt werden!). Der o. g. Screenshot zeigt die richtigen Einstellungen dazu. Die Daten werden mit der Taste „OK“ in die Registry geschrieben und nach einem Neustart von Windows ist es möglich mit der Taste „F8“ Bildschirminhalte zu speichern. Unter anderem ist es auch in einigen Front-Programmen mit der „alt-F8“ Screenshots zu tätigen.

Das war die erste Lösung. Die Zweite folgt zugleich!

Eine weitere Lösung ist es auf dem Screen-Keyboard (Programmname „osk„. Einfach im Startmenü -> Auführen -> Programmename „osk“ öffnen. Das solls auch noch gewesen sein.

Wichtig ist es mir, dass es auch funktioniert. Bitte um Rezession/Bericht. Hinterlasst ein Kommentar für mich. Danke!

VMware Images anlegen und herunterladen

Jeder, der mit virtuellen Maschinen Tag für Tag arbeiten muss würde sich darüber freuen, was nun kommt. Im Internet irgendwo zwischen P2V und VMware als Suchbegriff gefunden landete ich gestern Nachmittag auf einem Blog, der sich mit dem Thema Java und Technologie befasst – Jars.de. Über diese Webseite bin ich auf einen Artikel gestoßen, der für mich als VMware „Mensch“ sehr interessant ist (Titel „VMware Server vs Player„). Enthalten darin war ein Kommentar, welcher einen Link (Easyvmx.com) enthielt, den ich heute Dir vorstellen möchte.

Auf Easyvmx.com kann man sich virtuelle Maschinen zusammenstellen und diese dann herunterladen. Mittlerweile wurden dort schon über 700.000 virtuelle Maschinen erstellt. Diese virtuellen Maschinen können eine Volumegröße von 500 Megabyte bis maximal 100 Gigabyte betragen. Hierbei kann man wirklich alles einstellen, was man dazu braucht. Angefangen von der virtuellen Arbeitsumgebung (OS = Betriebssystem), Power ON/OFF, Virtual Machine Description (Beschreibung), Netzwerkeinstellungen/-devices, Festplatteneinstellungen, Floppy-Einstellungen, CDROM, Sound & I/O, CPU und den Arbeitsspeicher. Also im ganzen doch eine ganze Menge. Von den unterstützten Betriebssystemen sind fast alle Microsoft Windows Versionen sowie zahlreiche Linux/Unix (z.B.: freeBSD, Sun Solaris, Sun Java Desktop System, openSuSE, etc…) vorhanden. Wer also im Groben und Ganzen schnell virtuelle Maschinen als Rohling benötigt ist bei Easyvmx.com gut aufgehoben. Der Dienst an sich ist kostenlos und einige Tutorials (in Englisch!) sind auf der Webseite zur Erklärung vorhanden.

Link: http://www.easyvmx.com

VMware ESX/ESXi 3.5 Update 2!

Guten Morgen,
gerade in mein Postfach geschaut und eine Mail von VMware erhalten mit der Bitte der sofortigen Einspielens des VMware ESX / ESXi 3.5 Update 2. Golem hatte vor kurzem auch einen interessanten Artikel veröffentlicht bezüglich des kostenlosen herunterladens von VMware ESX/ESXi 3.5.

Folgende wichtige Information wurde von VMware übermittelt:

Dear VMware Customers,

We have released the express patches for the product expiration issue. Please go to http://www.vmware.com/go/esxexpresspatches for more information.

Problem:

An issue has been discovered by many VMware customers and partners with ESX/ESXi 3.5 Update 2 where Virtual Machines fail to power on or VMotion successfully. This problem began to occur on August 12, 2008 for customers that had upgraded to ESX 3.5 Update 2. The problem is caused by a build timeout that was mistakenly left enabled for the release build.

The following message is displayed in the vmware.log file for the virtual machine:

This product has expired. Be sure that your host machine’s date and time are set correctly.
There is a more recent version available at the VMware web site: http://www.vmware.com/info?id=4.
————–
Module License Power on failed.

Affected Products:

– VMware ESX 3.5 Update 2 & ESXi 3.5 Update 2.

– The problem will be seen if ESX350-200806201-UG is applied to a system.

– No other VMware products are affected.

Resolution:

VMware Engineering has produced express patches for impacted customers to resolve the issue.

FAQ:

1. What do the express patches do?

There are two express patches: one for ESX 3.5 Update 2 and one for ESXi 3.5 Update 2. They are specifically targeted for customers who have installed or fully upgraded to ESX/ESXi 3.5 Update 2 or who have applied the ESX350-200806201-UG patch to ESX/ESXi 3.5 or ESX/ESX 3.5 Update 1 hosts. For customers who haven’t done either, these express patches should not be applied.

To be noted is that these patches have been validated to work with esxupdate. However, testing with the VMware Update Manager is still under way. In subsequent communications, we will provide confirmation whether the patches work with VMware Update Manger or if a re-spin is required.

We are currently testing an option to apply the patch without requiring VMotion or VM power-off and re-power-on at the point of patch application. To immediately refresh vmx on the VM, one can VMotion off running VMs, apply the patches and VMotion the VMs back. If VMotion capability is not available, VMs can be powered off before the patches are applied and powered back on afterwards.

2. When will VMware re-issue the upgrade media and patch bundles?

VMware plans to re-issue upgrade media by 6pm, August 13 PST and all update patch bundles later in the week. We will provide an ETA for the update patch bundles subsequently.

NOTE:

  • An upgrade media refers to ESX 3.5 Update 2 ISO, ESXi 3.5 Update 2 ISO, ESX 3.5 Update 2 upgrade tar and zip files. They are for customers who haven’t installed or upgraded to ESX/ESXi 3.5 Update 2 but wish to.
  • The „patch bundles“ here refer to those released at GA. They are for customers who do not wish to do a full upgrade to ESX/ESXi 3.5 Update 2, but apply patches that are deemed necessary to hosts running ESX/ESXi 3.5 or ESX/ESXi 3.5 Update 1. They are not the same as the express patch which is described above.

3. Why does VMware plan to re-issue the upgrade media before the patch bundles?

Since we can complete building and testing of the upgrade media before the patch bundles, we want to make that available to customers right away instead of re-issuing all the binaries later in the week.

Mein Update auf ESX / ESXi 3.5 Update 2 verlief ohne weitere Probleme. Mittlerweile sind auch die Nachrichten bei Golem.de eingetroffen

Gruß,
Adrian Sauer