could not create the Java virtual machine

Java, wenn es läuft ist es eine tolle Sache, aber wehe nicht. Ich hatte vor kurzem das Problem gehabt, dass ich gerne eine Java Anwendung auf einem meiner Systeme testen wollte. Ein frisches Windows XP (bzw. auch Windows Vista und Windows 7) mit allen Updates wurde innerhalb einer virtuellen Maschine zu Testzwecken installiert und konfigiert, um die Testanwendung darauf später testen zu können. Soweit so gut, die virtuellen Maschinen sind fertig und Java kann installiert werden. Fangen wir mit unseren Tests an und installieren die Version 1.6 Update 3 bis 1.6 Update 25. Zum Glück gibt es die Möglichkeit Snapshots vom Testsystem zu erstellen damit im Fall eines Fehlers man kurzzeitig den Ursprungszustand wiederherstellen kann. Java 1.6 Update 3 wurde installiert und daraufhin die Anwendung gestartet. Kurze Zeit später kam die Fehlermeldung:

1
could not create the Java virtual machine

Wer bei Google und anderen Suchmaschinen diesen Fehler eintippt bekommt meist die Meldung er möge doch die alte Java Version deinstallieren und die aktuellste Java Version installieren. Nun gut, auch dieses machen wir mal und fangen damit an Java zu deinstallieren bzw. die Snapshots wiederherzustellen. Alles kein Problem. Nun aber zur Lösung. Java kann man mit diversen Parametern starten und für meinen Fall hat es geholfen Java mit folgenden Optionen starten:

1
-Xms1024m -Xmx1024m -XX:MinHeapFreeRatio=40 -XX:MaxHeadFreeRatio=70

Ursache für diesen Effekt war die Speicherzuweisung für das Programm gewesen, welches zu niedrig war. Nach zu erneuter Zuweisung lies die Anwendung sich installieren und starten, und alle sind mal wieder glücklich.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.