Linux SSH Login

Bei der Arbeit mit Linux Servern möchte man sich das Leben auch so einfach wie nur möglich machen. Meist werden Linux Server mittels SSH (Secure Shell) konfiguriert und gewartet. Vor allem ist dies sehr komfortabel, wenn per Cronjob im Hintergrund läuft, der Daten zwischen zwei Servern hin und her transportieren soll. Aber Achtung  – zu empfehlen ist dies nur innerhalb eines lokalen Netzwerkes! Die Server sollten nach Möglichkeit nicht direkt mit dem Internet verbunden sein. Die Einrichtung dessen ist auch ganz simple.

Die Erstellung eines Schlüsselpaares erfolgt mit dem Befehl:

1
2
ssh-keygen -b 2048 -t rsa
ssh-keygen -b 2048 -t dsa

Vorhandene Schlüssel werden daraufhin überschrieben. Danach wird nur noch der Schlüssel auf das entfernte System übertragen.

1
host$:~ > ssh remoteuser@server.ltd \ “umask 077; mkdir -p .ssh; cat >> .ssh/authorized_keys” < .ssh/id_rsa.pub

Der lokale öffentliche Schlüssel wird nun in die Datei ~/.ssh/authorized_keys geschrieben. Gleichzeitig wird in die lokale Datei ~/.ssh/known_hosts der öffentliche Schlüssel des Remote-Systems eingetragen. Falls es nicht gleich funktioniert und er weiterhin ein Passwort haben möchte,  überprüft man das Config-File (in /etc/ssh/sshd_config) des Servers ob PubkeyAuthentification aktiviert ist!

Dieser Beitrag wurde unter Linux, Security abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.