Bundestrojaner in einer verbesserten Version entdeckt

Der Virenhersteller Kaspersky hat eine neuere Version des „Bundestrojaners“ entdeckt. Der Trojaner stammt ebenfalls aus dem Hause Digitask und unterstützt nun 64-Bit Betriebssysteme. Ebenso wurde die Funktionalität des Trojaners ausgeweitet und unterstützt eine vielzahl weiterer Programme (Skype, Opera, Firefox, Windows Explorer, div. Messenger, etc.). Unter einem 64-Bit-Windows ist eine Signatur Voraussetzung, dass der Treiber mitgeladen wird. Windows akzeptiert allerdings keine gefälschten Zertifikate. Daher liegt nahe, dass der neue Trojaner den Zertifikatsspeicher von Windows manipuliert.

Dieser Beitrag wurde unter Security, Windows 7 abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Bundestrojaner in einer verbesserten Version entdeckt

  1. Dennis sagt:

    dürfen die das nun eigentlich einsetzen oder nicht? anscheinend schon oder wie? sonst würde es ja nicht weiterentwickelt werden …hmn ..

Kommentare sind geschlossen.