Anzahl der Dateien in einem Verzeichnis

Keyb Mac OSX

Es passiert mir ständig: ich möchte wissen wieviele Dateien sich in einem Verzeichnis befinden. Unter Linux bewege ich mich generell in der Konsole und damit ich nicht wieder die Suchmaschine quälen muss, packe ich den Befehl in den Blog.

1
find . -type f | wc -l

Findet und zählst alle Dateien und Verzeichnisse, sowie jene, die mit einem Punkt beginnen (z.B. “.bashrc oder .bash_history”).

Dieser Beitrag wurde unter Linux abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to Anzahl der Dateien in einem Verzeichnis

  1. Felix sagt:

    Nicht ganz. „find . -type f“ findet alle Dateien im aktuellen Ordner *und* in allen Unterordnern, sowohl versteckte (die mit Punkt am Anfang) als auch normale. Ordner werden aber nicht mitgezählt.
    Um die Unterordner auszuschließen reicht ein -maxdepth 1 nach dem find .
    Wenn du nur versteckte Dateien haben willst, benutze find . -name .\* -type f -maxdepth 1. Vor dem * muss ein \ stehen, damit nicht die Shell schon Ersetzungen vornimmt.

    • Adrian sagt:

      Danke für die Korrektur und Ergänzung. Hatte es aus meinen alten Aufzeichnungen heute übernommen. Gerade noch einmal überprüft.

      Gibt es dennoch die Möglichkeit Ordner mit zu zählen?

      • Felix sagt:

        Um Ordner mitzuzählen reicht ein

        1
        ls -1

        . Der listet alles im aktuellen Ordner zeilenweise auf. Dahinter dann ein

        1
        wc -l

        . Versteckte Objekte werden dabei nicht mitgezählt, dafür braucht es noch ein

        1
        -A

        . Achtung: ein kleines a (

        1
        -a

        ) zählt auch die Einträge „.“ (aktueller Ordner) und „..“ (übergeordneter Ordner) mit.

        –>

        1
        ls -1 -A|wc -l

Kommentare sind geschlossen.