Plesk 10 Subdomains mit alter Verzeischnisstruktur anlegen

In Plesk 10.1.1 bzw. generell ab Version 10 ist es nicht mehr möglich unter dem Pfad:

1
/srv/www/vhosts/domain/subdomains/[subdomainneu]/httpdocs

eine neue Subdomain anlegen zu können. Abhilfe kann man sich dennoch mit dem Plesk beigelegten Programm subdomain über die Konsole schaffen.

1
/usr/local/psa/bin/subdomain --create [neuesubdomain] -domain [domainname] -www-root /subdomains/[neuesubdomain]/httpdocs

Genauso schaut es dann auch beim Löschen von einzelnen Subdomains aus. Beispiel:

1
/usr/local/psa/bin/subdomain --remove -subdomains [vorhandenesubdomain] -domain [domainname]
Dieser Beitrag wurde unter Plesk abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Responses to Plesk 10 Subdomains mit alter Verzeischnisstruktur anlegen

  1. Beni sagt:

    Danke für den Hinweis!

  2. Lutz sagt:

    …und wenn man dann noch die optionen
    -php true
    -perl true
    -cgi true
    setzt, dann ist auch das cgi-Verzeichnis wie bisher in Funktion und hat die entsprechenden Rechte und php bzw. Perl-Scripte können ebenfalls ausgeführt werden.

    Überhaupt lohnt ein Blick in die optionen via
    /usr/local/psa/bin/subdomain –help

  3. Danke für den Tipp. Wie ist es wenn ich unter der Subdomain den Inhalt einer bestimmten Seite meiner Hauptdomain anzeigen lassen möchte? Wie richtet man soetwas ein?

  4. Thomas sagt:

    Interessant, aber warum wird überhaupt der Ordner „subdomains“ beim Erstellen einer Domain angelegt? Wofür wird dieser genutzt? Das ich diesen nicht nutzen kann, habe ich gemerkt.
    Zudem habe ich Probleme mit meinem FTP Programm den angelegten ordner für die Subdomain zu sehen, zumindestens war es beim Ändern des Pfades so gewesen. Die Leserechte für den Ordner waren nicht vorhanden, also musste ich es über FTP Programm manuell ändern, indem ich den Pfad eingegeben habe und darüber die Rechte für den Ordner setzen konnte.

    So 100%ig läuft das Anlegen von Subdomains meiner Meinung nach nicht.
    Bei Plesk 9 war es in der Ordnerstruktur übersichtlicher.

    Gruß,
    Thomas

  5. Hallo vielen Dank, hilft wirklich weiter 🙂

    ich finde es nicht verständlich, dass ab Plesk 10 der \subdomain\xxx\ folder nicht mehr benutzt wird.

    MfG
    Jan

Kommentare sind geschlossen.