WordPress 3.0

Normalerweise warte ich eine gefühlte Ewigkeit bis ich auf eine neue Version im Blog upgrade, aber heute habe ich den Blog einfach auf die neuste WordPress 3.0 Version aktualisiert. Ohne Backup, ohne Vorbereitungen; einfach so und es gab keine Probleme!

Mit der neusten WordPress 3.0 Version (13. Major-Release mit dem Namen „Thelonious„) sind mehr als 1200 Bugfixes beseitigt worden und noch vieles mehr. Wer sich für die Änderungen interessiert kann hier nachlesen. Der Download kann entweder über die Update-Funktion des Blogs bzw. auf WordPress getätigt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Blog, Wordpress abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu WordPress 3.0

  1. Ivan sagt:

    Du traust Dich was 😉 … Ich habe mir WP 3.0 auf meiner Testmaschine installiert, das Backend sieht bis jetzt nicht schlecht aus.

  2. Adrian sagt:

    Hat soweit alles gepasst. Bevor ich das Update gemacht habe, hab ich es natürlich auf einem Clone-Testblog ausprobiert. Im Backend hat sich einiges geändert.

  3. Willi sagt:

    @ Ivan,

    ich trau mich auch was 😉 . Bin auch gerade dabei meine Blogs upzudaten. Bei http://www.willisblog.de habe ich aber ein Backup gemacht *fg*.

    Ich habe ja ein wenig mit der RC2 getestet und hatte den Eindruck das diese doch recht stabil sei, also habe ich wenige Bedenken das es zu Problemen kommt. Wenn doch dann muss ich halt an Lösungen arbeiten 😉

  4. Jens sagt:

    Wie schauts mit der Performance aus? Gibt es da schon Erfahrungen?

    LG Jens

  5. Adrian sagt:

    @Jens: Sieht soweit gut aus. Keine großartige Veränderung bislang erkannt.

  6. Willi sagt:

    Ich kann bis jetzt auch nichts negatives berichten 🙂

  7. Ivan sagt:

    Vorsicht ist die Mutter der Porzellan Kiste! Aber wenn es so einfach und ohne Probleme läuft, … könnte man ein Update wagen 😉

    Auf meinem Testsystem hatte ich auch keine Probleme!

  8. Pingback: Tweets that mention WordPress 3.0 » Adrian Sauer -- Topsy.com

  9. Martin sagt:

    Ich habe gestern 5 von mir betreute WordPress-Installationen ohne Probleme aktualisiert. Trotzdem natürlich auf allen Maschinen vorher ein Backup (Datenbank/wp-content) erstellt.
    Negativ: der Speicherverbrauch ist sogar noch gestiegen – hier hatte ich mir doch erhofft, dass dies optimiert würde

  10. Adrian sagt:

    Wie kommst Du darauf? Bei mir konnte ich, vor und nach dem Update auf WordPress 3.0, keine großartige Veränderung des Speichers feststellen.

  11. Also Probleme bei den Updates hatte ich bei den zwei von mir betreuten Blogs auch keine. Was den Speicherbedarf angeht, da kann ich nur meinen Serveradmin weinen hören, aber das macht der sowieso immer 🙂
    Spaß beiseite, etwas mehr Speicher frisst WP 3.0 schon, vor allem wenn ne Menge Plugins installiert sind, aber das ist jetzt nicht so sonderlich viel mehr, dass man sich Gedanken machen müsste.

  12. Martin sagt:

    Driftet zwar etwas ab: den Speicherverbrauch kann ich unter Nextgen-Gallery sehen. Da stand bei v2.9.2 ca. 43 MB und nun sind es ca. 46 MB. PlugIns setze ich möglichst nur ein, wenn es dem Komfort für die Anwender im Backend dient.

  13. Adrian sagt:

    Danke für die rasche Antwort. Bei mir liegt der Speicherverbrauch auch bei 43 Megabyte… Persönlich nutze ich nur wenige Plugins. Vieles kann man auch per Ajax oder JS nutzen.

Kommentare sind geschlossen.