PDF Passwörter entfernen mittels GhostScript

Mittels eines einfachen Bash-Befehls ist es möglich ein kennwortgeschützte PDF Dokument in ein ungeschütztes PDF Dokument zu speichern. Dazu nehme man eine Priese Ghostscript, etwas Gedankenschmalz, vllt. die Hilfe noch dazu und dann lautet der Befehl wie folgt:

1
gs -q -dNOPAUSE -dBATCH -sDEVICE=pdfwrite -sOutputFile=unencrypted.pdf -c .setpdfwrite -f encrypted.pdf
Dieser Beitrag wurde unter Linux abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to PDF Passwörter entfernen mittels GhostScript

  1. Martin Peter sagt:

    Hallo Adrian,

    obiger Befehl klappt bei mir sehr gut. Allerdings lässt sich damit das Passwort von PDF-Dateien mit AES-256 Bit nicht löschen. Siehst du das ebenso, oder mache ich hierbei etwas falsch? Bzw. kann man obigen Befehl erweitern, sodass er das von mir angesprochene Problem auch behebt?

    Vielen Dank und viele Grüße
    Martin

  2. Adrian Sauer sagt:

    Moin Martin,

    ich hab es noch nicht mit einem crypted AES-256 Bit PDF-File ausprobiert. Werde ich mal die Tage angehen.

    Danke für die Info.

    Gruß,
    Adrian

  3. Alexander sagt:

    Das vorhandene Passwort kann mit dem Parameter -sPDFPassword=password zum entschlüsseln verwendet werden. Z.B.
    gs -q -dNOPAUSE -dBATCH -sDEVICE=pdfwrite -sPDFPassword=password -sOutputFile=unencrypted.pdf -c .setpdfwrite -f encrypted.pdf

  4. FJG sagt:

    Bei mir funktionierte das Ganze nur mit dem Passwort.
    In der obigen Zeile fehlte ( siehe auch untere Zeile) :

    -sPDFPassword=password

Kommentare sind geschlossen.