Winrar unter Ubuntu installieren und nutzen

Eines der meist gebrauchtesten Kompressionsprogramme ist WinRAR. Viele Webseiten bieten ihre Programme als RAR-Download an, um Bandbreite zu sparen. Da ich auf meinem Notebook neben Windows auch gerne mal Ubuntu einsetze, möchte ich auf meinen Lieblingsentpacker nicht verzichten. Um diesen nun zu installieren bedarf es eines einfachen Befehls in der Console:

1
sudo aptitude update && sudo aptitude install rar unrar

Daraufhin wird nun rar und unrar installiert. Das war’s. 😉

Dieser Beitrag wurde unter Linux abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Winrar unter Ubuntu installieren und nutzen

  1. Bjoern sagt:

    Hab nur die Überschrift via Twitter gelesen und dachte du installierst jetzt WinRAR via Wine… puh 😉

  2. Adrian Sauer sagt:

    Weißt Du doch, dazu bin ich zu faul. 🙂

  3. Didi sagt:

    Hi,

    ich hatte WinRar schon mal irgendwann unter Windows auf dem Rechner. Ist das Programm nicht kostenpflichtig? Öffnet sich unter Linux auch immer ein Fenster, das untauglicherweise zum Kauf animieren soll?

    Gruß,
    -Didi-

  4. Adrian Sauer sagt:

    Moin Didi,

    Winrar ist kostenpflichtig. Unter Linux gibt es schon seit Jahren unrar (UNRAR 3.90 beta 2 freeware)
    und rar (Shareware; gehört zu dem Winrar Paket). Ich habe mir damals mal eine Lizenz gekauft und seitdem nutze ich sie.

    Gruß,
    Adrian

  5. Klaus sagt:

    „Eines der meist gebrauchtesten Kompressionsprogramme ist WinRAR.“

    Eines der meist gebrauchtesten kostenlosen Kompressionsprogramme ist 7zip.

  6. Adrian Sauer sagt:

    In meinem Bekanntenkreis ist dies so. Ich kenne ein paar Leute, die auf 7zip nicht verzichten können.

Kommentare sind geschlossen.