IPv6 Abfragen in Firefox deaktivieren

Internet-Browser wie Firefox, darunter eventuell auch noch andere aktuelle Programme sind so programmiert und konfiguriert worden, dass sie zunächst eine IPv6-Adresse (den AAAA-Record) vom DNS-Server erfragen. Bleibt diese Anfrage erfolglos, so wird nach einer IPv4-Adresse (den A-Record) gesucht. Die meisten DSL-Nutzer, mich eingeschlossen, nutzen noch kein IPv6 und haben dementsprechend noch keine IPv6-fähige Hardware. Daraus resultierend kann man die IPv6 Abfrage in Firefox auch deaktivieren. Hierzu sind zwei Schritte notwendig.

Den Firefox Browser starten und in der Adressleiste about:config eingeben.

ff35fast1[1]

Danach über den Filter die Variable network.dns.disableIPv6 suchen und den Wert von false auf true setzen. Dazu einfach ein Doppelklick auf den Eintrag tätigen.

Das war’s.

Dieser Beitrag wurde unter Browser, Windows abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to IPv6 Abfragen in Firefox deaktivieren

  1. Pingback: Firefox: IPv6 Abfragen deaktivieren « pampa a.k.a. heide

Kommentare sind geschlossen.