Windows 7 Eigene Dateien verschieben

eigenedateien Jeder von uns speichert seine Dokumente normalerweise in den eigenen Dateien, die einfach über den Desktop oder das Startmenü von Windows erreichbar sind. Bei allgemeinen Computerproblemen wie Windows Startprobleme und/oder Blue Screens hat der ein oder andere Computernutzer schon seine kleine Schwierigkeit. An dieser Stelle möchte ich eine Anleitung veröffentlichen, wie man seine Nutzerdaten (Eigenen Dokumente) des derzeit genutzten Benutzerkontos auf einer separaten Partition oder Festplatte speichert. Wie das geht und was man machen muss wird hier genauestens erklärt.

Als erstes öffnet man den Explorer (Tastenkombination [WIN+R]), wechselt zum Benutzerordner (bei mir wäre es nun “bluecon”) oder geht über den Ordnerpfad “C:\Benutzer\bluecon”. Wie in der Grafik (s. u.) zu sehen ist erhält man nun eine Übersicht seiner persönlichen Ordner.

nutzerdaten

Unter Microsoft Windows XP oder Windows Vista war es noch einfach die Eigenen Dateien als gesamten Ordner (Eigene Dateien, Musik, Video, Bilder, etc…) auf eine Festplatte oder Partition zu verschieben. Unter Windows 7 ist dies leider nicht mehr so einfach möglich und müssen daher manuell an einen neuen Ort verschoben werden. Der Vorgang zum Verschieben der Ordner geht über das Kontextmenü mit Rechtsklick auf den Ordner, das Aufrufen der Eigenschaften und des Reiters “Pfad”.

windows7eigenedateien1

Bevor man den Button “Verschieben…” anklickt sollte man einen neuen Ordner auf einer separaten Festplatte/Partition schon erstellt haben! Nach Erzeugung eines neuen Ordners können die “Eigene Dokumente” nun verschoben werden.

windows7eigenedateien2

Mein neuen Ordner habe ich unter dem Laufwerk D im Ordner “Dokumente\Nutzerdaten” angelegt und heißt nun wie der originale Ordner “Eigene Dokumente”.

windows7eigenedateien3

Als neu zugewiesener Pfad wird der Ordner: D:\Dokumente\Nutzerdaten\eigene Dokumente” verwendet. Nach der Bestätigung von Übernehmen oder OK erhält man vom Betriebssystem eine Sicherheitswarnung, die separat bestätigt werden muss. Nach erfolgreich Bestätigung sind die Nutzerdaten aus dem alten Ordner “Documents” sofort zum neuen Pfad verschoben worden.

windows7eigenedateien4

Fertig! Diese Änderung kann ich mit nahezu allen Ordnern meines Profils machen. Folgende Ordner sind von mir getestet worden: Desktop, Downloads, Eigene Bilder, Eigene Musik, Eigene Videos, Favoriten, Gespeicherte Spiele, Kontakte, Links, Suchvorgänge.

Vorsicht sollte man noch walten lassen, wenn man eine Sicherungssoftware zur Datensicherung verwendet so kann dies zu Fehlern bei der Datenwiederherstellung geschehen, da die Ordner nicht am Ursprungsort liegen!

Dieser Beitrag wurde unter Windows abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Windows 7 Eigene Dateien verschieben

  1. J. Timmerberg sagt:

    Die Anleitung „Autoanmelden bei Win7“ war sehr hilfreich = erfolgreich, thanks JT

  2. PLu sagt:

    hey, danke für die gute bebilderte Anleitung. Hat mir sehr geholfen. 🙂

  3. TomLK sagt:

    Bei den beschriebenen Methoden verschiebt man nur die besagten, sichtbaren Verzeichnisse. Allerdings produziert man eine Vielzahl von Benutzerdaten mit diversen installierten Programmen. Besser wäre es das ganze User-Verzeichnis (inkl. AppData zu verschieben – dort speichern Anwendungen wie Thunderbird u.ä. ihre Daten)
    Ist noch gleich wie in Vista: Systemsteuerung, System, erweiterte Systemeinstellung (oder so), Benutzerprofile
    Man kann übrigens nur die nicht aktuellen Profile (also mit denen man gerade nicht eingeloggt ist) verschieben.
    Grüße Tom

  4. Andreas Klemm sagt:

    Hallo,

    ich verzweifle am Downloads Ordner …

    Ich kann zwar auf die beschriebene Art und Weise den Ordner
    C:\Benutzer\xyz\Downloads nebst Inhalt auf eine andere
    Partition legen, zB k:\xyz\Downloads …

    Jedoch speichert der Firefox nach wie vor die Downloads unter c:\Benutzer\xyz\Downloads.

    Wie kann man dieses Problem lösen ?

    Darüber hinaus verzweifele ich daran, dass Windows Explorer mir nicht genau ein Abbild vom Dateisystem zeigt.

    Öffnet man cmd.exe, dann sieht man nur c:\Users
    Offnet man den explorer, dann sieht man nur c:\Benutzer

    Das ist irgendwie alles ganz grosser Mist.

    Früher hat man Eigene Dateien verschoben, und das funktionierte auch 😉

    Ich finds ja ok, dass man nun separate folder hat, aber wie bekomme ich die nun zuverlässig verschoben, so daß auch alle Applikationen das mitbekommen … ?!

    Danke vielmals für eine Beantwortung im voraus.

    Gruß
    Andreas

  5. Weger sagt:

    Problem beim Verschieben der Eigenen Dateien in Win7 Ultimate
    Während in der Win7-RC-Version das Menü „Eigenschaften von …“
    aussah, wie oben dargestellt, enthält das Menü in Win7 Ultimate den Reiter „Pfad“ nicht mehr.
    Welche Möglichkeit gibt es, die Ordner zu verschieben?

    Danke im voraus
    Weger

  6. controlBIT sagt:

    Es geht auch schöner:

    Man kann sich MKLINK, einen speziellen Windows Befehl zunutze machen, um das System intern umzuleiten.

    Mit diesem Befehl, einem Symlink, gaukeln wir dem System die Anwesenheit der Daten an der ALTEN Stelle vor.

    Trotz Verlagerung unserer Daten auf z.B. D:\Anwender findet Vista/Windows 7 weiterhin alles unter C:\Benutzer und ist daher die perfekte Lösung.

    Vor der Umstellung ist ein Image Backup dringend angeraten, denn dann kann im Notfall „zurückgedreht“ werden.

    1.Administrator Konto unter Computer-Verwalten_lokale Benutzer und Gruppen-Benutzer-Administrator aktivieren (entklicken auf Fenster „Konto deaktiviert“)

    2.Computer neu starten und mit Xp oder BartPE auf die gewünschte Platte gehen

    3. kompletten Benutzer von c:\users\benutzer nach d:\daten\benutzer kopieren.

    4.Verzeichnis des Benutzers unter c:\users\benutzer löschen

    5.PC mit Vista/Win7 starten und mit Administrator anmelden

    6. Kommandozeilenfenster öffnen und folgenden Befehl eingeben:

    7.MKLINK /D c:\users\benutzer d:\daten\benutzer

    8.Administrator abmelden und mit „Benutzer“ anmelden

    9.Wenn alles ok ist, Administratorkonto wie oben wieder deaktivieren

    -fertig

    Viele Grüße
    controlBIT

  7. Günter sagt:

    Hi,
    funktioniert das mit ALLEN Windows 7-Versionen?

  8. controlBIT sagt:

    Ja, ohne Ausnahme!
    VG
    controlBIT

  9. Peter sagt:

    Obwohl ich Administrator bin, sagt er mir, sobald ich den „Documents“-Ordner verschieben will, ich hätte nicht die Berechtigung dazu. Wie kann das sein? Ich bin echt nur noch genervt von Win7 und überlege schon, es von meinem neuen PC runterzuschmeißen (dann wären 130€ umsonst) und XP draufzuziehen…kann mir irgendjemand helfen?

  10. Adrian sagt:

    Welche Windows 7 Version nutzt Du?

  11. controlBIT sagt:

    Hallo Peter,

    warum benutzt Du nicht die Methode, welche ich am 28. Januar beschrieben habe? Einziger Nachteil ist, das die Ordner unter Linux (oder BartPE) kopiert werden müssen, da sie sonst gesperrt sind. Die Methode funktioniert sehr gut.

    Viele Grüße
    controlBIT

  12. Gregor sagt:

    Vielen Dank, war eine Große Hilfe! Gerade deswegen weil ich meine SSD als Systemplatte verwende und keine Daten darauf speichern möchte!

    • Adrian sagt:

      Kein Thema. Gern geschehen. Welche SSD verwendest Du?

    • harkpabst_meliantrop sagt:

      Und gerade dann kann man die von controlBIT beschriebene Methode NICHT uneingeschränkt empfehlen. Temporäre Dateien und z.B. Browser Caches profitieren nämlich stark von einer SSD, sie auf eine langsame HDD auszulagern ist kontraproduktiv.
      Außer den Standardordnern innerhalb des Profils würde ich deshalb nur noch AppData\Roaming verschieben, aber gerade nicht AppData\Local.

Kommentare sind geschlossen.