Backup & Recover 05/2009

Eigentlich bin ich ein Freund von Backups und sichere fast jeden Datenschnipsel, den man so in die Finger bekommen kann! Kürzlich hatte ich zum Glück gleich mehrere Backups von meinem WordPress Blog erstellt. Eine vollständige Integritätsüberprüfung meiner Blogbackups konnte ich noch nicht machen und dabei unterlief mir heute im Laufe des Tages ein Fehler mit einem Plugin. Zum Glück konnte ich nach erfolgreicher Überprüfung aller Daten fast alle Ordner und Dateien wiederherstellen. Der zeitliche Verlust von ca. 3 Stunden ist dennoch sehr hoch.

Um es genau zu sagen, hatte ich ein Problem mit einem Plugin namens WP-Downloadmanager. Vor ca. 1 Monat hatte ich das Plugin installiert und eingerichtet, jedoch nicht wirklich genutzt. Um die Latenz meines MySQL Server zu verringern schaltete ich einige WordPress-Plugins ab und dabei schlich sich ein Fehler in das System ein. Durch mangelnde Programmierung des Plugins erschien nach Deaktivierung des Plugins nur noch eine weiße WordPress-Seite. Im Internet und in diversen Foren fand ich bis dato keine passende Lösung. Viele Nutzer berichteten von ähnlichen Problemen. Ein Lösungsansatz war gewesen, alle WordPress-Dateien mit einer aktuellen originalen WordPress-Version neu zu installieren und nach erfolgreicher Installation den Blog zu konfigurieren. Danke!

Jetzt läuft wieder alles und das nächste Backup steht an! Tagesaufgabe ist damit wohl geschafft oder?

Dieser Beitrag wurde unter Blog, Security abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.