YouTube Videos im Blog valide einbauen

An sich ist es ja nicht schwer ein YouTube Video in seinen Blog einzubauen. Den Standardcode von YouTube einfach auf der Webseite kopieren und in den Blogbeitrag einbauen. Der sieht wie folgt aus:

1
2
3
4
5
6
<object width="425" height="344">
<param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/VIDEOID&hl=de&fs=1"></param>?
<param name="allowFullScreen" value="true"></param>
<param name="allowscriptaccess" value="always"></param>?
<embed src="http://www.youtube.com/v/VIDEOID&hl=de&fs=1" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="425" height="344"></embed>?
</object>

Um aber diesen YouTube-Video-Code nach dem XHTML 1.0 Standard valide in deinen Blog einbauen zu können, muss dieser Code umgeschrieben werden. Und dies schaut dann so aus:

1
<object type="application/x-shockwave-flash" width="480" height="295" data="http://www.youtube.com/v/J139Aelaf0g"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/VIDEOID" /></object>

Das war’s.

Dieser Beitrag wurde unter Wordpress abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu YouTube Videos im Blog valide einbauen

  1. Sehr interessant, bin ja auch gerade dabei meinen Blog valide zu gestalten.
    Werde das mal testen.
    Weitere Tipps die alltäglichen Blogposts valide zu gestalten?

  2. Vielen vielen Dank, damit konnte ich einige Fehler im Code bereinigen.

    Wenn du die neuen Features wie Rahmen und Farbe nutzen möchtest, musst du aber natürlich an den Link youtube.com/v/VIDEOID noch die entsprechenden Parameter anhängen; bei mir waren das:
    &fs=1&color1=0x006699&color2=0x54abd6&border=1
    Um auch die Paramter valide zu kriegen musst du natürlich noch das & in & umwandeln.

    Und damit funktioniert es dann wunderbar.

  3. Im letzten Kommentar hat der Code-Tag nicht funktioniert. Bearbeite doch bitte mal mein Kommentar und setz nach dem „hier:“ folgendes:

    Diesen Kommentar kannst du dann auch löschen.

  4. Okay, der Code an sich funktioniert nicht, war eigentlich auch klar. Ich würde meine Kommentare auch selber berichtigen aber eine Kommentar-Editier-Funktion fehlt hier noch 😉

    Dann ersetze das bitte einfach mit
    „youtube.com/v/uVFNM8f9WnI&fs=1&color1=0x006699&color2=0x54abd6&border=1“

  5. Adrian Sauer sagt:

    Um dein Blog nun komplett XHTML-valide gestalten zu können, müßte man das mal analysieren. Das kannst Du sehr gut mit dem W3C Validator machen, den man hier finden kann. Der Validator sagt Dir eigentlich schon, was an Deinem Quellcode nicht richtig ist.

    Gruß

  6. Thomas sagt:

    Japp, wir mussten vor kurzem auch für die Seite http://www.robotworks-de.com Flash einbinden. Und das sollte valide sein.

    Schon komisch, dass man eigentlich auf sämtlichen Videoportalen immer nur den nicht ganz korrekten Standardcode erhält …

  7. Adrian Sauer sagt:

    Oh ja. Hab bei Dir auf der Webseite auch mal geschaut und 63 Fehler gefunden.
    Sollte das so sein?

  8. Pingback: Optimierung abgeschlossen | IMA - Informationen Mal Anders

  9. Torsten sagt:

    Kann nur das Viper’s Video Quicktags Plugin empfehlen (oder wie das heißt). Fügt kinderleicht flv, swf, vimeo, youtube, etc. valide in die Artikel ein. Wirklich sehr gut…

  10. Pingback: Total knorke

  11. Pingback: Tweets that mention Adrian Sauer » YouTube Videos im Blog valide einbauen » Von Adrian Sauer » Zusätzlich, YouTube-Video-Code, Blogbeitrag, Standardcode -- Topsy.com

  12. Adrian sagt:

    Ich möchte ungerne noch weitere Plugins nutzen. Macht WordPress eh ein wenig langsamer, daher die Methode.

    Thema wurde aktualisiert.

  13. Adrian sagt:

    Gibts hier irgendwelche Neuerungen?

  14. Pingback: XHTML valide Vimeo-Videos in Blogartikeln einbauen - Adrian Sauer

Kommentare sind geschlossen.