Browser gehackt

TrippingPoint, eine 3Com-Tochter, veranstaltet desöfteren auf einer Konferenz (CanSecWest 2009 vom 16-20.03.2009) einen Hacker-Wettbewerb namens “Pwn2own” im kanadischen Vancouver. Themenhauptschwerpunkt sei dieses Jahr: Smartphones, Betriebssysteme und Browser gewesen. Wie ich in diversen Sicherheitsmeldungen lass, wurde unteranderem bereits nach 10 Sekunden ein MacBook von Charlie Miller gehackt. Microsoft veröffentlichte Gestern Abend den Internet Explorers 8 und kurze Zeit später hat ein deutscher Informatiker (Name: Nils) eine schwerwiegende Sicherheitslücke im IE8 unter Windows 7 Beta 1 entdeckt. Die Gewinner erhielten unter anderem ihre gehackten Notebooks, etwas Kleingeld in Höhe von 5000 US-Dollar je Hack und etwas Anerkennung. Genial!

Dieser Beitrag wurde unter Internet abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.