Wurm wird immer lästiger – Conficker.C

Nun, wer in den letzten Tagen und Monaten die Sicherheitsnews per Mail oder als RSS-Feed abonniert hat und dabei den Conficker.A oder die B-Variante auf seinem Computer eingefangen hat, wird mitbekommen haben wie schwer es ist diesen Störenfried zu entfernen. Mittlerweile informiert die C-Variante des Conficker-Wurms bis zu 50.000 Domains, um sich neuen schadhaften Code aus dem Internet zu laden. Zudem versucht der Wurm nicht mehr Computer zu befallen, sondern vielmehr Antivirensoftware, Überwachungs und/oder Schutzprogramme zu beenden. PC-Welt hat eine Liste von Namensbestandteilen aufgelistet, die empfehlenswert ist gelesen zu werden.

Dieser Beitrag wurde unter Internet abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Wurm wird immer lästiger – Conficker.C

  1. KingRoy79 sagt:

    Wer sich jetzt noch diesen Wurm einfängt ist selber schuld……..

  2. Adrian Sauer sagt:

    Meinst Du? Es gibt immer noch Leute, die ihren USB-Stick nicht prüfen lassen bzw überprüfen. Dies ist aber nur ein kleiner Teil! Andere wissen noch gar nicht, dass ihr Computer infiziert ist.

    Gruß,
    Adrian

  3. KingRoy79 sagt:

    Naja im gewissen Maße schon. Es gibt natürlich viele Leute die sich nicht so gut mit PC & Co auskennen. Leider auch was IT-Sicherheit angeht….. Schade…

    Da kann man nur hoffen das die Leute davon in den Medien was mitbekommen und es beherzigen.Aber ich denke mal das mittlerweile alle Antivirenhersteller das fiese Teil erkennen. Jetzt nur noch die allmonatlichen Windows Sicherheitsupdates einspielen oder besser noch automatisieren ( Automatische Windowsupdates, im Regelfall jeden zweiten Dienstag im Monat ), Firewall an ( egal welche, und wenns nur die originale Windowsfirewall ist ) und schon sollte das Problem soweit behoben sein.

    Gruß 😉

  4. b-age sagt:

    dein erster satz klingt so als würde man sich mit dem wurm infizieren indem man RSSfeeds von sicherheitsnews abonniert. ist nicht wirklich so gemeint, oder?

  5. Adrian Sauer sagt:

    Danke b-age,
    habe meinen Artikel ein wenig verändert. Dem ist natürlich nicht so. Wenn man einen RSS-Feed abonniert hat, ist man der Gefahr nicht ausgesetzt sich solch einen Wurm einzufangen. Jedenfalls ist mir darüber nichts bekannt.

    Gruß,
    Adrian

Kommentare sind geschlossen.