Symantec Client Security Modus (Verwaltet/nicht verwaltet) ändern

Auf Grund nächtlicher Arbeiten bin ich auf eine sehr einfache Lösung gekommen, um Symantec Antivirus Clients vom Modus “nicht verwaltet” auf den Modus “verwaltet” zu schwenken. Dazu ist es wichtig, dass man das PKI Zertifikat und die Datei “GRC.DAT” vom Symantec Client Security Server besitzt. Um den Client nach einer erfolgreichen manuellen Installation in den Modus “verwaltet” zu bringen gehört das PKI Zertifikat in den Ordner:

C:\Programme\Symantec Client Security\Symantec Antivirus\pki\roots

Zusätzlich gehört noch die Datei “GRC.DAT” in den Ordner:

D:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\Symantec\Symantec AntiVirus Corporate Edition\7.5

Wenn diese beiden Programmdateien in den oben genannten Ordnern sich befinden und der Computer (also der Client!!!) einmal neu gestartet worden ist, wird nach dem zeitlichen Ansatz innerhalb von 480 Minuten, der Regel, der Client auf dem Server registriert und mit neusten Updates versorgt. Mehr muss dazu nicht mehr gemacht werden.

Dieser Beitrag wurde unter Windows abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Symantec Client Security Modus (Verwaltet/nicht verwaltet) ändern

  1. Torsten sagt:

    Bei Kaspersky hätteste einfach den Network Agent installieren müssen. Kein Rumgefuckel und kein Neustart. 😉

  2. Christian sagt:

    Nur „480 Minuten“ ??? … und ich wundere mich schon, was Du die ganze Nacht im Büro machst 😉
    CB

  3. Adrian Sauer sagt:

    @Torsten: In einem Unternehmen mit mehr als 20 Rechnern ist SCS keine schlechte Wahl. Automatische Updates, etc… Macht dies auch Kaspersky über einen zentralen Virenserver?

    @Christian: Bei uns ist die Zeit auf 30 Minuten eingestellt. Dies hat aber nichts mit meinen nächtlichen Aufgaben zu tun.

    Gruß,
    Adrian

  4. Torsten sagt:

    Natürlich… Richtlinien gesteuert Einstellungen, Gruppenbasierte Tasks, etc. Alles kein Problem. Im Prinzip kannste das Administration Kit auch zum Deployen von beliebiger Software nutzen. 🙂

  5. Clark sagt:

    Hallo Adrian, Du Held!

    Genau das war die Lösung, die mir niemand im Symantec Forum verraten wollte. Ich ahtte hier einen Server, der seine Clients nicht mehr kennen wollte, nachdem ich einen Upgrade-Versuch gestartet hatte.

    Z.T. brauchte es nicht einmal einen Neustart, damit die Clients wieder am Server eintrudelten. Einfahc das richtige Certifikat und die GRC.DAT des Servers auf die Clients kopieren – fertig!

    Ich danke Dir für diesen wichtige Hilfe!
    Clark

  6. Adrian Sauer sagt:

    Schön das man Dir damit helfen konnte.

    Gruß,
    Adrian

Kommentare sind geschlossen.