Netzwerkschnittstelle per Befehl deaktivieren

Guten Abend,

Computer haben öfters mal oder machen eher Probleme. Unter anderem auch das Hoch- & Herunterfahren des Computers verzögert sich um ein paar Sekunden/Minuten. Das kann durchaus mal passieren. Bei diesen Computern stimmt dann aber meist etwas nicht. Ich war auf der Suche nach einem Programm, womit ich die absolute Netzwerkschnittstelle (WLAN-Karte, Netzwerkkarte oder andere) deaktivieren oder aktivieren konnte.

Microsofts DEVCON bietet die Möglichkeit per Befehl aus der Kommandozeile (MS-DOS Eingabeaufforderung) diese Karten zu aktivieren oder deaktivieren.

Der Download der Software ist kostenlos und hat nur eine Größe von ca. 77 KByte.

Folgende Befehle kann man unter DEVCON ausführen:

  • Alle Netzwerkschnittstellen finden:
    devcon findall =net
  • Netzwerkschnittstelle einschalten mit einer Kennung PCI\VEN_14E4:
    devcon enable PCI\VEN_14E4
  • Netzwerkschnittstelle deaktivieren, dessen Kennung mit „PCI\VEN_8086“ beginnt! (bis zum ersten & Zeichen!)
    devcon disable PCI\VEN_8086

PCI\VEN_14E4 & 8086 sind zwei unterschiedliche Netzwerkkarten in meinem System! Bei euch sehen die Netzwerk-Vendor-IDs anders aus!!

Das wars eigentlich! Auf meinem Notebook gibt mir devcon folgendes aus:

PCI\VEN_14E4&DEV_169C&: Broadcom NetXtreme Gigabit Ethernet
PCI\VEN_8086&DEV_4220&: Intel(R) PRO/Wireless 2200BG Network Connection
PCMCIA\AVM-ISDN_A-AC79\1 : AVM ISDN-Controller FRITZ!Card PCMCIA
3 matching device(s) found.

Nun können wir über die Kommandozeilenebene die Karten bequem deaktivieren und aktivieren, wenn wir sie halt brauchen. Bei Fragen einfach ein Kommentar hinterlassen.

Dieser Beitrag wurde unter Windows abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Netzwerkschnittstelle per Befehl deaktivieren

  1. Pingback: • Netzwerkadapter via Konsole aktivieren/deaktivieren ⇒ Windows 7 Forum

Kommentare sind geschlossen.