Bürger Mail v.2.0

Also,… wie fängt man so einen Beitrag überhaupt an? Die Bundesregierung – in Zeiten der finanziellen Schwächen – überlegt eine Dienst einzurichten namens „De-Mail„, der für alle Bundesbürger in Deutschland kostenlos zur Verfügung stellen soll. Das ProjektBürger-Mail“ (von mir so getitelt!) planen derzeit die fleißigen Mitarbeiter, der Bundesregierung. Ein Mailsystem, dass eine verschlüsselte und authentifizierte Kommunikation zwischen dem Bundesbürger und dem Amt/Staat garantiert. Auf dem dritten deutschen IT-Gipfel in Darmstadt werden Mitte November 2008 den Dienst in einer Art Beta-Phase vorstellen. Als Träger dieses Projektes wird die Telekom-Tocher T-Systems der Ansprechpartner sein. Nun ja, man könnte ja Denken, dass die Telekom das alles packt. Sicherlich die technische Komponenten wird ein wenig ausgereift sein, jedoch wie wird es in Zukunft sein mit der Datenhaltung oder die Sicherung der Datensätze? Sind diese dann auch gleich von allen Bundesbürgern auf dem Internet-Erotikmarkt erhältlich? Kürzlich kam heraus, dass ein Erotikunternehmer 17 Millionen Datensätze von T-Mobile Kunden erhalten habe und dies kurze Zeit später der T-Mobile Gesellschaft meldete.

Die Projektunterlagen können bei der Bundesregierung Online als PDF-Dokument entnommen werden!

Ich habe nicht wirklich Lust drauf. Und wie schauts mit Dir aus?

Dieser Beitrag wurde unter Internet abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Bürger Mail v.2.0

  1. Pingback: Puhs Blog

Kommentare sind geschlossen.