Emails abschicken und zack als SPAM deklariert?

Hallo und ein Guten Abend, ist folgendes Szenario Euch auch schon mal passiert? Ihr schickt eine Email an einen Freund und dieser erhält die Mail nicht? Weder in seinem SPAM-Ordner noch ins seinem Postfach? Wo ist die Mail hin? Heute Nachmittag ist mir das auch passiert. Auf einer meiner gehosteten Emailadressen habe ich von zu Hause eine Email in das World Wide Web gesandt und sie kam bei eigentlichen Empfänger nicht an. Ich wunderte mich und wußte einfach nicht woran der Fehler liegt. Kurzerhand habe ich dann die Spur aufgenommen, um den Fehler zu finden und schickte diverse tausend Emails durch meinen Spam-Filter, um ebenfalls zu sehen ob bei mir wenigstens die Email ankommt. Leider musste ich mich eines besseren belehren lassen. Kurzerhand den Spamfilter geprüft, ob die Email da irgendwie durchrutschte und gleich im Emailkonto gelöscht und schwupps… so war es … Auf Grund dessen, dass ich den Spamfilter seperat jedem Benutzer, der eine Emailadresse auf meinem Webserver hat den Filter zuweisen kann, musste ich bei den Testkonten einiges anpassen. Die unerwünschten Emails wurden automatische gelöscht. Neue Einstellung dem Konto fix zugewiesen:

[x] SPAM-Emails nicht löschen

[x] SPAM-Betreff neu gesetzt: „***SPAM***_SCORE** Emailbetreff“

Jetzt nochmal eine Testmail vom „SPAM“-Konto los gejagt und durch den Spamfilter geschickt. Ui… Neuer Emailbetreff lag dann bei den Mails zwischen:

***SPAM***5.7** und ***SPAM***4.2**

Da auf meinem Emailserver alle Mails ab einem Score-Wert von 4.0 gelöscht werden, brauchte ich mich auch nicht wundern. Die Mail wurde automatisch gelöscht. Die Frage, die sich nun stellte war: „Warum werden meine Emails, die ich von zu Hause los schicke, eigentlich als SPAM deklariert und gelöscht?“?

Daraufhin meinte mein Spamfilter, dass jede Mail, die ein Doppel-@ in den Mailheadern hat wird mit einem zusätzlichen Spam-Score von 0.8 versehen und dazugerechnet. So kam es also vor, wenn ich eine Emailadresse mit folgenden Aufbau auf dem Server eingerichtet hatte:

vorname.nachname@domain.tld

setzte der Emailserver, der unter anderem über Swsoft Plesk 8.3.0 läuft und mit Spamassassin zusammenarbeitet. Es sind also mehrere Sachen, die da nicht richtig laufen oder vielmehr mich stören als andere. Zum einen ebend die Doppel-@ im Mail-Header und wie ich nebenbei über das Internet einige Abfragen machte, ob vielleicht meine IP-Adresse als Spamverteiler gesehen wird. Nach reichhaltiger Prüfung war es auch so. Der Bereich 87.122.xxx.xxx wird unter anderem als Spam-Verteiler IP-Adressen bei diversen Dienste geführt. Wunderbar. Ein tollen Provider habe ich da. Prüfen kann man das über die folgenden Link, siehe hier unten:

http://www.dnsstuff.com/tools/ip4r.ch?ip=87.122.xx.xxx

http://dsbl.org/listing?87.122.xx.xxx

http://www.uceprotect.net/rblcheck.php?ipr=87.122.xx.xxx

http://www.sorbs.net/lookup.shtml?87.122.xx.xxx

http://moensted.dk/spam/no-more-funn/?addr=87.122.xx.xxx

http://anti-spam.org.cn/Rbl/Query/Result?IP=87.122.xx.xxx

Einfach mal Eure IP-Adresse bei diesen Diensten eingeben und vielleicht ist es ja bei Euch auch so. Wenn Euer Provider nicht als SPAM-Provider deklariert ist habt ihr Glück. Für mich ist es nur ein Unverständnis, warum gerade mein Provider einer, der SPAM-Provider bzw -Verteiler sein soll. Desweiteren nutze ich in meinen Emaileinstellungen vom Server folgenden Anbieter, um Spams gleich zu melden.

http://www.spamhaus.org

Hierbei habe ich noch einige Einstellungen für mein Mailserver unter Plesk 8.3.0 getroffen:

[x] Spamschutz auf Basis der DNS-Blackhole-Listen aktivieren

  1. DNS-Zonen für DNSBL-Dienst: sbl-xbl.spamhaus.org

Über einige Anbieter, die Spam-Black & Whitelisten führen habe ich die IP-Adressen beantragt zu löschen, weil mein Provider mir öfters diese IP-Adressen vergibt. Bei ein paar Anbieter war es gleich möglich innerhalb von 30 Minuten bis 7 Stunden die IP bzw Domain löschen zu lassen und das Kostenlos!!! Andere wollten dafür dann gleich 150-300 US Dollar / Euro haben.

Anbei noch ein Link zur Spambekämpfung und Prüfung von IPs und Domains:

http://moensted.dk/spam

Des weiteren würde ich mich freuen, wenn es da draußen im World Wide Web noch jemand geben würde, der sich dieser Sache an nimmt. Hat jemand von Euch schon so eine Erfahrung gemacht?

Gruß

Adrian Sauer

Dieser Beitrag wurde unter Plesk abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.